Ja, früher… Da war ich richtig glücklich!

Ich glaube manche Frauen kennen das, wenn sie Bilder aus ihrer Vergangenheit anschauen. Da erinnert man sich, dass man viel weniger gewogen hat, eine wunderbare Taille hatte und sowieso viel schönere Dinge erlebt hat als heute. Das Leben von damals scheint dann viel attraktiver als das von heute.

Mit nun mittlerweile vier Bewerbungen, die ich abgeschickt habe, setzt auch bei mir diese Verherrlichung der Vergangenheit ein. Damals, als ich als Übersetzerin gearbeitet habe und alles rund lief. Die Aufträge kamen regelmäßig rein, ich musste nicht mal viel dafür tun.

Und wenn ich daran denke, mich jetzt festen Strukturen unterordnen zu müssen, den Anweisungen anderer zu folgen und so weiter, dann bricht bei mir ganz viel aus.

Wie auch mit dem Gewicht damals, so denke ich heute: „Mensch, damals hattest du doch alles.“ Aber ich WEISS, dass ich das damals anders gesehen habe.

Ich war z.B nicht glücklich mit meinem Gewicht, und auch mit dem Übersetzerjob nicht. Und wenn ich aus heutiger Sicht sagen kann, dass es mir damals ganz gut ging (und ich vieles hatte, was ich heute nicht habe), so weiß ich eben auch zu gut, dass damals etwas gefehlt hat, was ich aber immer noch nicht gefunden habe.

Kompliziert, was? 😝

Geht mir auch so.

Fazit ist, dass ich weiter Bewerbungen schreibe und versuche, die Nostalgie einzudämmen. Zumal sie nicht wirklich hilfreich ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s